zur Hauptnavigation springenzum Inhaltsbereich springen

BayWISS-Kolleg Digitalisierung www.baywiss.de

Projekte im Kolleg Digitalisierung

© Alexander Debieve

Bildbasierte Medienproduktionskette

MITGLIED IM KOLLEG

seit

Betreuer Julius-Maximilians-Universität Würzburg:

Prof. Dr. Marc Erich Latoschik

The chair spans a broad area of HCI topics and research groups, from immersive and interactive systems, games engineering, or media informatics, to digital media processing.

Research Questions

How will we interact with current and future computing systems?

How do design choices, implemented metaphors, and technological finesse impact users concerning individual as well as social consequences?

In short: How do we build good interactive systems and how do we define good under this perspective?

Betreute Projekte:

Betreuer Technische Hochschule Nürnberg:

Prof. Dr. Bartosz von Rymon Lipinski

Forschungsschwerpunkte:

  • Bild-basierte Computergrafik
  • Domänenspezifsche Sprachen im Kontext virtueller Welten
  • Technologien für interaktive Geschichten

Betreutes Projekt:
Bildbasierte Medienproduktionskette

Simon Seibt

Simon Seibt

Technische Hochschule Nürnberg

Projektbeschreibung

In der traditionellen Computergrafik-Verarbeitungskette werden virtuelle Welten typischerweise durch polygonbasierte 3D-Modelle beschrieben. Dieser Ansatz stellt quasi einen „Industriestandard“ für 3D-Echtzeit-Anwendungen dar. Trotz technologischer Weiterentwicklungen im Hardware- und Rendering-Bereich sind die folgenden Kernziele immer noch eine fundamentale Herausforderung bei der interaktiven Computergrafik: Zeit- sowie Speichereffizienz, hoher Grad an Interaktivität, (foto-)realistische Bildsynthese und kostengünstige Medienproduktion. Im Rahmen des Projektes „bildbasierte Medienproduktionskette“
soll anstelle der klassischen Computergrafik ein alternativer Lösungsansatz verfolgt werden. Durch die Verschmelzung von Konzepten der Computergrafik, Bildverarbeitung und des maschinellen Sehens sollen Methoden und Techniken konzipiert sowie software-technisch umgesetzt werden, welche die zukünftige Realisierung einer rein bildbasierten und damit geometrielosen Medienproduktionskette ermöglichen. Mit diesem Ansatz soll die traditionelle Verarbeitungskette nicht ersetzt werden, sondern eher als eine Ergänzung bzw. kostengünstigere Alternative verstanden werden, welche die Entwicklung von 3D-Anwendung vereinfachen soll, wie zum Beispiel interaktive Filme oder dynamische virtuelle Besichtigungstouren.

Koordination

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen zum Verbundkolleg Digitalisierung.

Dr. Karin Streker

Dr. Karin Streker

Koordinatorin BayWISS-Verbundkolleg Digitalisierung

Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Graduate Schools of Science and Technology
Beatrice-Edgell-Weg 21
97074 Würzburg

Telefon: +49 931 3189695
digitalisierung.vk@baywiss.de